Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Doch Rosenheimer Polizisten sind schlauer

So gewieft will sich BMW-Fahrer (18) vor Kontrolle drücken

Riedering - Betrunken versuchte sich ein 18-jähriger Fahranfänger mit seinem BMW vor der Polizei zu verstecken. Doch die Beamten kamen ihm auf die Schliche.

Die Pressemeldung im Wortlaut

In der Nacht auf Freitag, um kurz vor Mitternacht, fuhr eine Streife der Rosenheimer Polizeiinspektion in Richtung Simssee, als sie hinter einer Baumreihe Autoscheinwerfer wahrnahm. Dies kam den Beamten seltsam vor, da dort eigentlich keine Straße, sondern nur eine Wiese verläuft.

Nach dem Wenden des Dienstfahrzeugs versuchte sich ein 18-Jähriger der Verkehrskontrolle zu entziehen, indem er sein Fahrzeug, einen silberfarbenen BMW, hinter einem Stadel parkte und das Licht ausschaltete. Das Fahrzeug konnte jedoch umgehend durch die Polizeibeamten entdeckt werden. Der Grund für das Versteckspiel stellte sich schnell heraus.

Der erst 18-jährige BMW-Fahrer aus dem östlichen Landkreis Rosenheim hatte trotz des Alkoholverbots für Fahranfänger über 0,5 Promille.

Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet und die Führerscheinstelle wird über die Alkoholfahrt ebenfalls in Kenntnis gesetzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare