Am Sonntag bei Riedering

Im Tinninger See: Kriegsgranate aufgefunden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Riedering - Einen kuriosen Fund machte ein Mann am Sonntag an den Ufern des Tinninger Sees: Eine Handgranate lag verborgen im Schilfgürtel, und das wohl schon sehr lange.

Ein 68-jähriger Mann aus Riedering fand am Sonntagmittag im Schilfgürtel des Tinninger Sees eine Stielhandgranate, die vermutlich dort seit Ende des 2. Weltkriegs lag.

Über das Sprengkommando der Bayerischen Polizei konnte die Gefährlichkeit der Kriegswaffe abgeklärt werden. Durch die Waffe wäre für Besucher des Tinninger Sees nur eine Gefahr ausgegangen, bei unsachgemäßer Handhabung der Granate mit Auslösung des Zündmechanismus.

Die Stielhandgranate wurde anschließend von der Polizei vor Ort entfernt und wird die nächsten Tage der sachgerechten Verwertung zugeführt.

Beim Auffinden derartiger Gegenstände, auch wenn sie nur den Anschein erwecken, wird gebeten, die Polizei zu verständigen. In Zusammenarbeit mit anderen Sicherheitsbehörden können entsprechende Anschlussmaßnahmen besprochen und eingeleitet werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser