Sanitäter mit Ausbeilmesser bedroht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Niedermoosen - Hochprozentiger Schnaps verursachte starke Krämpfe bei einem 25-Jährigen. Als Notarzt und Sanitäter eintrafen, ging der Münchner mit einem Messer auf die Helfer los.

Ein 25-jähriger Mann aus dem Landkreis München war zu Besuch bei seinem Bekannten in Riedering und trank am Samstag, 8. Dezember, nach eigenen Angaben ein paar Flaschen hochprozentigen Alkohol. Plötzlich erlitt er mittags einen Krampfanfall und sein Bekannter verständigte den Notarzt, der auch kurze Zeit später mit Sanitätern am Einsatzort eintraf.

Der Mann erholte sich wohl sehr rasch von seinem Anfall und trat den Rettungskräften mit einem Ausbeilmesser im hinteren Hosenbund gegenüber und zeigte sich extrem aggressiv, er verweigerte jegliche medizinische Versorgung. Im weiteren Verlauf zog der Mann dann das Messer aus dem Hosenbund und bedrohte den Arzt und die Sanitäter. Nun wurde unverzüglich die Polizei um Hilfe gebeten.

Der Mann konnte von den eingesetzten Beamten überwältigt und gefesselt werden, das Messer konnte ihm abgenommen werden. Im Streifenwagen zeigte sich der 25- Jährige weiter sehr aggressiv. Er versuchte mit den Füßen nach den Beamten zu treten, spuckte herum und beleidigte die anwesenden Rettungskräfte.

Im weiteren Verlauf wurde der Mann aufgrund seines Zustandes in eine Fachklinik eingewiesen.

Gegen den Mann wird nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidigung ermittelt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser