Nach Motorrad-Raserei ein Totalschaden

Riedering - Nach Angaben der Polizei fuhr der junge Motorradfahrer am Dienstagabend "rücksichtlos" und mit überhöhter Geschwindigkeit. Dann kam es zum Unfall.

Am Dienstagabend, gegen 20:30 Uhr, ereignete sich auf der Falkensteinstraße zwischen Riedering und Niedermoosen ein schwerer Verkehrsunfall mit einem 18-Jährigen Motorradfahrer.

Der Mann überholte nach Angaben der Polizei "rücksichtslos" mehrere Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn. Als vor ihm ein 50-Jähriger Fahrer mit seinem Opel ausscherte, wollte der 18-Jährige dieses Auto auch noch überholen und fuhr fast im Bankett.

Bei diesem Überholversuch verlor er die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. In der Folge schlitterte der Motorradfahrer über die Fahrbahn und kam nach 300 Metern in einem angrenzenden Feld zum Liegen. Der junge Mann erlitt Verletzungen im Armbereich, sowie Prellungen und Schürfwunden.

An dem Motorrad entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 6.000 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme konnten die Beamten jedoch mehrere Mängel feststellen, da unter anderem die Reifen abgefahren waren und der 18-Jährige die Auspuffanlage manipulierte.Gegen ihn wird wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser