Riskante Fahrmanöver in Bad Aibling

Österreicherin fährt auf der Gegenfahrbahn - ohne Schein

Bad Aibling - Am Samstagmorgen fiel eine Österreicherin durch ihre riskante Fahrweise auf. Ganze 300 Meter fuhr sie einfach auf der entgegengesetzten Fahrbahn. 

Am 27.02.2016, gegen 06:00 Uhr machte eine 34-jährige Österreicherin durch riskante Fahrmanöver auf sich aufmerksam. Sie überfuhr mehrfach die Fahrbahnbegrenzungen, bremste ohne ersichtlichen Grund und fuhr schließlich auf Höhe der Therme in Bad Aibling 300 Meter auf der entgegengesetzten Fahrbahn. Als die Fahrerin schließlich anhielt um zwei ihrer Mitfahrer austeigen zu lassen konnte durch die Polizei ein Atem Alkohol Test durchgeführt werden, welcher die Fahrmanöver der Dame erklärte.

Ein Alkoholtest verlief positiv, Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da sie gar keinen besaß. Nun muss sie mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser