Auto rammt Motorradfahrer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rohrdorf - Schwerst verletzt wurde ein Motorradfahrer, als er an einer Kreuzung von einem jungen Autofahrer gerammt wurde. Der Pkw hätte eigentlich anhalten müssen:

Am Samstag, 25. August, ereignete sich gegen Mittag nahe Rohrdorf ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer schwerst verletzt wurde. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei fuhr ein 20- jähriger Autofahrer in den Kreuzungsbereich ein, obwohl er an einem Stopp-Schild anhalten hätte müssen. Dabei übersah er einen querenden Motorradfahrer.

Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der Motorradfahrer in eine angrenzende Wiese geschleudert wurde. Er erlitt dabei schwerste Verletzungen. Um die genaue Unfallursache klären zu können, ordnete die Staatsanwaltschaft die Erstellung eines Gutachtens an.

Pressemeldung Polizei Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser