Polizist verfolgt Rollerdiebe mit einem Fahrrad

Rosenheim - Notfalls muss die Polizei auch mal radfahren. Als zwei Rollerdiebe ihre Flucht durch enge Gassen antraten, setzte sich der Polizist kurzerhand auf ein Fahrrad.

Einem 62-Jährigen Rosenheimer wurde sein Mofa vor der Haustüre am frühen sonntag Morgen entwendet. Den Tätern kam dabei zu Gute, dass der Geschädigte wohl den Zündschlüssel stecken gelassen hatte.

Am Nachmittag wurden dann zwei junge Männer dabei beobachtet, wie sie sich am Tatort herumtrieben. Als die Beiden bemerkten, dass die Polizisten sie kontrollieren wollen, nahmen sie reissaus und liefen davon.

Mit dem Streifenfahrzeug war ihnen nicht beizukommen, da die Jungen durch eng bebaute Straßen, über Wiesen und Feldwege ihre Flucht antraten. Das half ihnen aber auch nicht lange weiter.

Ein Freund des Geschädigten war mit seinem Fahrrad zu Besuch. Dieses Rad wurde sofort als Polizeifahrrad umfunktioniert. Damit konnte die Verfolgung auch über Stock und Stein fortgesetzt werden. 

Das Mofa wurde zwischenzeitlich wieder an den Geschädigten herausgegeben. Die beiden Jungen wurden ihren Eltern übergeben.

Gegen beide wird wegen Diebstahl und Fahren ohne Führerschein ermittelt.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser