Rollerfahrer (15) hält Polizei auf Trab 

Prutting - Eine filmreife Verfolgungsjagd lieferte sich ein junger Rollerfahrer mit der Polizei. Zuvor hatte er eine Kontrolle verwehrt. Sein Sündenregister verrät, warum:

Am Sonntag, 28. August, wollte eine Streife der PI Rosenheim gegen 23 Uhr auf der Staatsstraße 2359, Gemeindebereich Prutting, einen 15-jährigen Rollerfahrer aus Stephanskirchen einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen.

Der Rollerfahrer reagierte jedoch nicht auf das Anhaltesignal, beschleunigte und bog bei nächster Gelegenheit in eine Seitenstraße ab. Im weiteren Verlauf bog der Rollerfahrer in einen Schotterweg ein, schaltete das Licht seines Fahrzeugs aus und beschleunigte erneut. Trotzdem gelang es den Beamten, den Verkehrsteilnehmer anzuhalten.

Der Grund für die Missachtung der Anhaltesignale war dann schnell gefunden. So zeigte der Alkomat knapp über eine Promille an. Da der Roller 45 bis 50 km/h Höchstgeschwindigkeit erreicht und der 15-Jährige nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis ist, hat er neben dem zu erwartenden Bußgeld in Höhe von 500 Euro (plus 4 Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot) auch mit einer Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zu rechnen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser