Rollerfahrer verletzt sich bei Unfall schwer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bruckmühl - Der 14-jährige Rollerfahrer übersah ein vorfahrtsberechtigtes Bauhof-Fahrzeug und zog sich beim Sturz schwere Schürfwunden zu.

Am Mittwoch ereignetete sich um die Mittagszeit ein Verkehrsunfall in Bruckmühl. Ein 14-jähriger Junge aus Holzolling wollte mit seinem Roller von der Vagener Straße nach rechts in die Göttinger Straße einfahren.

Dabei übersah er ein vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug vom Bauhof Bruckmühl. Der 31-jährige Bauhofmitarbeiter konnte den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden.

Der Rollerfahrer stürzte durch den Unfall und zog sich mehrere Schürfwunden und Prellungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum Bad Aibling verbracht.

Bei der Überprüfung des Rollers wurde festgestellt, dass dieser eine maximale Geschwindigkeit von ca. 70km/h fährt. Da der 14-jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, muss er sich nun in einem Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser