Rollerfahrer versucht die Polizei zu linken

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Durch den blitzschnellen Austausch der "Mofadrosseln" versuchte ein Jugendlicher die Polizei in die Irre zu führen. Die Beamten durchschauten das Ganze aber schnell und zeigten den Burschen an.

Am Montagnachmittag gegen 14.30 Uhr kontrollierten Beamte der PI Rosenheim einen 15-jährigen Rosenheimer mit seinem Roller im Bereich der Eichfeldstraße. Zuvor fiel den Beamten der junge Mann aufgrund der augenscheinlich zu hohen Geschwindigkeit des Rollers auf.

Bei der Kontrolle konnte der Mann nur eine Mofaprüfbescheinigung vorweisen. Bei der näheren Begutachtung des Rollers konnte dann festgestellt werden, dass bei der Kontrolle die „Mofadrossel“ angesteckt war. Aufgrund der zuvor festgestellten Geschwindigkeit kam dies den Beamten „komisch“ vor. Bei der Durchsuchung des Mannes kam dann die „große 50ger Drossel“ zum Vorschein. Es stellte sich dann heraus, dass der junge Mann die beiden Drosseln vor der Kontrolle ausgetauscht hatte. Ein unbeobachteter Moment reichte dem Mann, um die Drosseln zu tauschen. Zuvor ging der Roller ca. 50 km/h, bei der Kontrolle dann nur noch ca. 25 km/h.

Gegen den jungen Mann wurde ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Dies dürfte jedoch dem Mann nicht unbekannt sein, da er vor 3 Monaten wegen gleicher Sache angezeigt wurde.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser