Rollerfahrerin fährt gegen Linienbus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Bei einem Verkehrsunfall wurde eine 18-jährige Rollerfahrerin leicht verletzt. Sie fuhr hinten auf einen Bus auf und blieb dann im Heck stecken.

Am Dienstag übersah eine 18-jährige Rollerfahrerin auf der Äußeren Münchener Straße einen vor ihr fahrenden Linienbus und fuhr auf diesen hinten auf. Dabei stieß der Roller so stark in das Heck des Busses dass der Roller darin stecken blieb. Die Rollerfahrerin verletzte sich durch den Zusammenstoß nur leicht, der getragene Schutzhelm verhinderte eine Kopfverletzung.

Aufgrund des Unfalls war der Verkehr in der Äußeren Münchnerstraße für eine halbe Stunde nur einspurig befahrbar.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser