Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Frau (18) "bettelt" um Zellenplatz

Rosenheim - Wahrlich hartnäckig war am Samstag eine 18-Jährige. Sie wollte einfach nicht die Polizeidienststelle verlassen und hatte schließlich Erfolg.

Unbelehrbar war eine 18-jährige Rosenheimerin, die am Samstagmorgen zunächst im Zusammenhang mit einer größeren Auseinandersetzung im Stadtgebiet in Gewahrsam genommen worden war. Nach ihrer Vernehmung wurde sie entlassen und nach Hause geschickt.

Sie weigerte sich zunächst jedoch, die Dienststelle zu verlassen, da sich ihre Freunde noch in Polizeigewahrsam befanden. Nachdem sie aus dem Dienstgebäude gebracht worden war, versuchte sie, über die Außenmauer wieder aufs Gelände zu gelangen. Hierbei wurde sie jedoch von den Beamten erwischt und erhielt einen Platzverweis.

Dieser kümmerte sie aber auch wenig,zudem beschmierte sie die Eingangstür der Polizeiinspektion. Nun wurde es den Beamten zu bunt und die junge Dame wurde in Gewahrsam genommen und durfte die nächsten Stunden in einer Zelle verbringen.

Des weiteren erwartet die Rosenheimerin nun ein Strafverfahren wegen der Schmierereien.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa

Kommentare