Mit 120 km/h durch die Stadt Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Teuer zu stehen kommt einen 19-Jährigen seine viel zu schnelle Fahrt durch Rosenheim. Der Fahranfänger fuhr mit satten 120 km/h in die Radarfalle. Welche Strafe ihm nun droht:

Beamte der Rosenheimer Polizei führten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eine Geschwindigkeitsüberwachung im Stadtbereich von Rosenheim mittels Lasermessgerät durch. Gegen mehrere Verkehrsteilnehmer wird wegen zum Teil erheblicher Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit ein Bußgeldverfahren eingeleitet, zwei Fahrzeugführern droht sogar ein 1-monatiges Fahrverbot.

Kurz vor Mitternacht wurde dann ein 19-jähriger Fahranfänger aus dem südlichen Landkreis mit 120 km/h statt erlaubten 50 km/h gemessen.

Den Fahranfänger erwartet eine Geldbuße, Punkte in Flensburg, sowie ein mehrmonatiges Fahrverbot. Ob eine Nachschulung hinsichtlich der noch bestehender Probezeit erforderlich ist, wird die Führerscheinstelle prüfen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser