In der Rosenheimer Innstraße

Betrunkener (27) bedroht Passanten mit Messer

Rosenheim - Ein psychisch instabiler 27-jährige hatte am Montag mehrere Passanten in der Rosenheimer Innenstadt mit einem Messer bedroht. Die Zivilstreife griff ein:

Bereits am 21. Dezember fuhren mehrere Streifen der Polizeiinspektion Rosenheim und des Operativen Ergänzungsdienste Rosenheim in die Innstraße, Bereich Ludwigsplatz, da gegen 15 Uhr mehrere Mitteilungen eingingen, dass eine junge männliche Person Passanten mit einem Messer bedrohe.

Durch eine Zivilstreife konnte die Person in der Innstraße Höhe Hausnummer 3 festgestellt werden, als er gerade mit dem Messer einen verkehrsbedingt wartenden Autofahrer bedrohte. Da sich eine günstige Situation ergab konnte dem Mann, durch die Zivilkräfte das Messer abgenommen und dieser bis zum Eintreffen weiterer Kräfte fixiert werden.

Da der 27-Jährige aus Memmingen offensichtlich stark alkoholisiert war und sich in einer psychischen Ausnahmesituation befand wurde er anschließend in einer Fachklinik untergebracht. Verletzt wurde bei diesem Vorfall durch das beherzte Eingreifen der Zivilstreife glücklicherweise niemand. Zeugen und weitere Geschädigte des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031-2000 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser