34-Jähriger randaliert, spuckt und beißt

Rosenheim - Ein betrunkener 34-Jähriger randalierte in einem Wohnheim mit einem Feuerlöscher. Auf der Polizeiwache versuchte er eine Beamtin zu beißen und spuckte um sich:

Am 18. März rastete ein 34-jähriger Rosenheim in einem Wohnheim für Sozialschwache aus und schlug mit einem Feuerlöscher zwei Türen ein. Den Inhalt des Pulverfeuerlöschers versprühte er anschließend im ganzen Zimmer. Eine hinzugerufene Streifenbesatzung versuchte den Mann zu beruhigen. Dieser stand jedoch deutlich unter Alkoholeinfluss und musste deshalb in Gewahrsam genommen werden. Bei der Gewahrsamnahme versuchte der 1,80 große Mann in gefesseltem Zustand eine 28-jährige Polizeibeamtin zu beißen und wehrte sich gegen das verbringen in die Zelle. Zur Bestimmung seines Alkoholwerts wurde ein Blutentnahme durchgeführt. Auch bei der Blutentnahme versuchte sich der Mann zu wiedersetzen und versuchte einen 32-jährigen Beamten in das Gesicht zu spucken.

Dem 34-jährigen Rosenheimer erwarten nun mehrere Anzeigen unter anderem wegen versuchter Körperverletzung und Beleidigung. Der 34 jährige wurde bei der Festnahme nicht verletzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser