Verfolgungsjagd mit der Polizei

Rosenheim - Mit über 100 km/h durch die 30er-Zone: Die Polizei nahm die Verfolgung auf. Der betrunkene Autofahrer ließ sich davon aber nicht aufhalten.

In der Nacht auf Karfreitag fiel einer Zivilstreife im Stadtgebiet ein Pkw auf, welcher mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Schloßberg fuhr. Der Fahrer aus dem Landkreis Rosenheim fuhr teilweise mit über 100 km/h durch eine 30er-Zone und ließ sich trotz Anhaltesignale samt Martinshorn und Blaulicht nicht zum Anhalten bewegen.

An der Einmündung zur Vogtareuther Straße krachte das Fahrzeug nahezu ungebremst in die Böschung, hob ab und kam ein paar Meter weiter in einer Wiese zu stehen. „Fluchtgrund“ dürfte vermutlich die Alkoholisierung des Fahrers gewesen sein. Neben der Sicherstellung des Führerscheins erwartet ihn nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser