Alkoholvergiftung? 27-Jährige bewusstlos

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Sicherheitswacht hat nur durch Zufall eine am Boden liegende Frau entdeckt und sofort reagiert, der Notarzt rückte an. Hatte die Frau zu viel Alkohol getrunken?

Angehörige der Rosenheimer Sicherheitswacht befanden sich am Sonntag, den 18. August, im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit am Bahnhofsvorplatz von Rosenheim.

Aus den Augenwinkeln heraus konnten sie gegen 20 Uhr hinter einem Gebüsch in der Wiese eine weibliche Person liegend feststellen, die sich nicht mehr bewegte und auch sonst nicht den Eindruck machte, dass sie dort schläft oder sich ausruht. Den vorbeigehenden Passanten fiel die Dame aufgrund der schlecht einsehbaren Örtlichkeit und der doch oftmals gegebenen Eile nicht auf.

Sofort liefen die Ehrenamtlichen zu der Frau. Sie war nicht mehr ansprechbar und bewusstlos, Erste-Hilfe-Maßnahmen wurden eingeleitet. Über das mitgeführte Polizeifunkgerät konnte ein Notarzt, sowie eine Polizeistreife zur Unterstützung gerufen werden.

Der Notarzt und die Rettungswagenbesatzung kümmerten sich um die 27-jährige Frau aus Rosenheim. Nach ersten medizinischen Angaben dürfte sie eine Alkoholvergiftung erlitten haben. Zur weiteren Versorgung wurde die Rosenheimerin ins Klinikum Rosenheim verbracht.

Dem beherzten Eingreifen der ehrenamtlichen Mitglieder der Sicherheitswacht ist es wohl zu verdanken, dass der Frau nichts Schlimmers zugestoßen ist.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © FDL

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser