Irgendwann war es des "Guten" einfach zu viel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Sozialbetrug, eine Schlägerei am Bahnhof und dann auch noch Ladendiebstahl - irgendwann wurde es einfach zu viel. Die Polizei beendete die Flucht eines 30-Jährigen:

Zuviel des "Guten" waren die zahlreichen Aktionen eines polizeibekannten 30-jährigen Mannes aus dem Landkreis Rosenheim. Seit Ende März wurde der Mann mehrfach auffällig. So war er am letzten Wochenende als Hauptakteur einer Auseinandersetzung am Rosenheimer Bahnhofsvorplatz beteiligt. Am Mittwoch, 8. April, wurde er dann auf frischer Tat beim Ladendiebstahl in einem Supermarkt im Stadtgebiet erwischt. Er wurde noch von beherzten Zeugen festgehalten. Es gelang ihm zwar vor Eintreffen der hinzugerufenen Polizeistreife zu flüchten, allerdings hatte er seinen Geldbeutel zurückgelassen.

Da der Mann an seinem Wohnsitz nicht anzutreffen war, wurde in seinem Umfeld ermittelt. Er konnte am Donnerstag von Beamten der Ermittlungsgruppe Rosenheim in der Wohnung seines Bekannten festgenommen werden. Pech für den Mann war nur, dass er noch eine Restfreiheitsstrafe wegen Sozialbetruges abzubüßen hat. Somit klickten die Handschellen bei dem 30-Jährigen, der umgehend in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser