"Hotel Polizei" fast ausgebucht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Gut belegt war gleich in der ersten Wiesn-Nacht das "Hotel Polizei". Vor allem Betrunkene bekamen dort vorübergehend eine Bleibe zugewiesen:

Der Beginn des Rosenheimer Herbstfestes am Samstag, 25. August, hat auch der Polizei Rosenheim ein arbeitsreiches Wochenende bereitet. In der Nacht zum Sonntag konnte die Polizei im Rahmen der durchgeführten Kontrollen im Stadtgebiet mehrere betrunkene Fahrzeuglenker feststellen.

Ein Fahrzeuglenker sollte im Innenstadtbereich einer Verkehrskontrolle unterzogen werden, der Fahrer hielt jedoch trotz Blaulicht und Martinshorn nicht an, sondern schaltete sein Licht aus und raste stadtauswärts davon. Die Streife nahm die Verfolgung auf. Im Ortsteil Kreut verlor der Flüchtende die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Straße ab und landete in der angrenzende Wiese. Er gab an, zuviel getrunken zu haben und darum geflohen zu sein. Das Fahrzeug wurde abgestellt und der Fahrer zur Dienststelle verbracht.

Darüber hinaus konnten noch vier weitere alkoholisierte Fahrer im Stadtgebiet Rosenheim festgestellt werden. Auch diese wurden angezeigt und müssen mit einem längeren Fahrverbot sowie einer Geldstrafe rechnen.

Zudem kam es auch zu mehreren Gewahrsamnahmen von betrunkenen Herbstfestbesuchern. Diese waren nicht mehr in der Lage, gefahrlos selbst den Heimweg anzutreten und mussten zur Ausnüchterung die Nacht auf der Dienststelle verbringen. Einer der Betroffenen hatte sich als Schlafplatz die Motorhaube eines geparkten Pkw in der Färberstraße ausgesucht. Zuvor hatte er mehrfach auf ein anderes dort abgestelltes Fahrzeug eingeschlagen, woraufhin Zeugen die Polizei verständigten. Auch er fand für die Nacht eine "Bleibe" in den Räumlichkeiten der Rosenheimer Polizei.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser