In Langenpfunzen

Jäger fängt ausgebüxte Pferde wieder ein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Mit "Ausreißern der anderen Art" musste sich die Polizei am Montagmorgen beschäftigen. Zwei Pferde wollten wohl nicht länger im Stall bleiben und gingen auf Wanderschaft.

In den frühen Morgenstunden des 23. Novembers wurde der Rosenheimer Polizei mitgeteilt, dass sich zwei herrenlose Pferde im Stadtteil Langenpfunzen herumtreiben.

Die beiden Ausreißer konnten schnell gestellt und nach wenigen Minuten in einer vorläufige "Arrestzelle" untergebracht werden. Die neue Unterkunft schien den beiden Pferden nicht sonderlich zu gefallen und so wurde gleich nach weiteren Fluchtmöglichkeiten Ausschau gehalten. Dies konnte jedoch unterbunden werden.

Am frühen Morgen meldete sich eine besorgte Dame, welcher die beiden Pferde gehören. Besonderen Dank gebührt auch dem örtlichen Jagdberechtigen, welcher die Pferde mit eingefangen und vorübergehend untergebracht hat.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser