Nach Crash: Fahrzeugteile überführen Unfallverursacher

Rosenheim - Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend beging ein 27-jähriger Autofahrer Unfallflucht. Der Grund für die Flucht vom Unfallort war schnell gefunden:

Am Dienstag befuhr gegen 20.20 Uhr ein 47-jähriger Rosenheimer mit seinem Auto die Ebersberger Straße in Rosenheim stadteinwärts. Unmittelbar vor der Einmündung der Burgfriedstraße kam ihm hierbei ein anderer Pkw auf seiner Fahrbahnseite entgegen. Da es dem Rosenheimer nicht mehr gelang, dem entgegenkommenden Fahrzeug auszuweichen, kam es zum Zusammenstoß im Begegnungsverkehr. Der Unfallverursacher flüchtete im Anschluss mit hoher Geschwindigkeit von der Unfallstelle.

Im Rahmen der Unfallaufnahme konnten an der Unfallstelle Fahrzeugteile aufgefunden werden, die schließlich zur Ermittlung eines 27-jährigen aus dem südlichen Landkreis Rosenheim führten. Bei einer Überprüfung konnte das Fahrzeug des Tatverdächtigen beschädigt aufgefunden werden. Die weiteren Ermittlungen brachten schnell den Grund für die Flucht von der Unfallstelle zum Tage. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille.

Den Unfallverursacher erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Der Führerschein wurde noch in der Nacht sichergestellt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 8000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © gbf

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser