Polizeieinsatz in Rosenheim

Axtangriff an der Äußeren Münchener Straße endet glimpflich

Rosenheim - Mehrere Streifenbesatzungen eilten am Dienstagabend zur Äußeren Münchener Straße. Es musste vom schlimmsten ausgegangen werden. Doch am Ende klärte sich alles recht schnell.

Mehrere Streifenbesatzungen waren am Dienstagabend sofort zur Äußeren Münchener Straße in Rosenheim unterwegs, nachdem ein Notruf eingegangen war, dass dort ein Mann mit einer Axt unterwegs sei.

Bereits kurz nach der Mitteilung waren die ersten Beamten vor Ort und konnten einen leicht verletzten Mann sowie weitere Personen auf dem Weg zwischen der Äußeren Münchener Straße und dem Parkplatz eines dortigen Großmarktes feststellen. Nach einem Hinweis von Zeugen konnte kurz darauf an einem Fahrzeug auf dem Parkplatz ein 39-Jähriger aus Otterfing festgenommen werden.

Wie sich herausstellte, war es aufgrund eines bereits länger andauernden Streites zwischen zwei Pärchen auf dem Parkplatz zunächst zu einer Rangelei zwischen dem Otterfinger und einem 31-jährigen Rosenheimer gekommen. Anschließend holte der 39-Jährige eine Axt aus dem Kofferraum seines Wagens und ging damit auf seinen Kontrahenten los, wobei er ihn am linken Arm verletzte. Anschließend entfernte er sich wieder.

Der Rosenheimer musste im Klinikum Rosenheim erstversorgt werden, konnte dieses aber im Laufe des Abends wieder verlassen. Der Täter wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen ebenfalls wieder entlassen und sieht nun einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung entgegen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa/Christian Hager

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser