Jugendliche stecken beinahe Wohnung in Brand

Rosenheim - Zwei Zündler trieben gestern ein gefährliches Spiel, als sie Wunderkerzen durch ein geöffnetes Fenster in eine Wohnung warfen.

Am Donnerstag den 25. Oktober, gegen 17.45 Uhr, ging bei Polizei und Feuerwehr ein Notruf ein. Eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Nußdorfer Straße in Rosenheim solle brennen.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte zwar kein Brand mehr, jedoch ein Brandfleck am Fensterrahmen festgestellt werden. Die Ursache hiefür waren laut Zeugen zwei unbekannte Jugendliche, die Sternenwerfer in das geöffnete Fenster werfen wollten. Laut Feuerwehr war es Glück, dass der Vorhang hinter dem Fenster dadurch nicht in Brand geriet.

Gegen die unbekannten Jugendlichen wird nun wegen Brandstiftung ermittelt.

Hinweise gehen an die Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031 / 2000

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser