Glätteunfälle auf den Autobahnen

Landkreis - Das befürchtete Verkehrschaos auf den heimischen Autobahnen blieb zwar aus, dennoch kam es für die Verkehrspolizei vor allem wegen Glätteunfällen zu Einsätzen am Wochenende:

Am Wochenende kam es auf den Autobahnen A 8 und A 93 im Zuständigkeitsbereich der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim zu keinen größeren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Trotz des Feiertages Mariä Empfängnis in Österreich und dem damit verbundenen dortigen Lkw-Fahrverbots am Samstag, herrschte zeitweise reger Andrang des Schwerverkehrs in Richtung des Alpenlandes.

An der Rastanlage Inntal in Richtung Kufstein zeigten Streifen der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim durchgehend Präsens, um chaotische Verhältnisse durch in die Rastanlage einfahrende Lkw zu verhindern. Eine Vielzahl von Lkw-Fahrern, welche die Rastanlage Inntal-West trotz Überfüllung anfahren wollten, wurden abgewiesen, bzw. umgeleitet.

Nachdem die Lkw-Parkplätze entlang der Autobahnen A 8 und A 93 ebenso belegt waren, parkten einige Lkw-Fahrer auch in den Zufahrtsbereichen der Parkplätze, sowie an den Fahrbahnen. Hier mussten gegen die gefährlich abgestellten Lkw, bzw. gegen dessen Fahrer Platzverweise erteilt werden.

Insgesamt ereigneten sich sechs Verkehrsunfälle, die bis auf einen, ohne Personenschäden verliefen.

Freitagfrüh geriet eine 27-jährige Frau aus dem südlichen Landkreis Rosenheim auf der A 93 Richtung Kufstein kurz nach der Anschlussstelle Reischenhart mit ihrem Pkw Fiat aus Unachtsamkeit ins Schleudern, und prallte in die Mittelleitplanke. Fahrzeug und Leitplanke wurden beschädigt.

Am Freitagabend fuhr eine ebenfalls 27-jährige Lenkerin eines Audi auf der Staatsstraße zwischen Thansau und Rohrdorf auf einen vor dem Kreisverkehr bei Rohrdorf verkehrsbedingt haltenden Pkw Opel auf. Die 35-jährige Opel-Fahrerin aus dem Bereich Rosenheim wurde leichtverletzt vom Rettungswagen ins Klinikum Rosenheim gebracht. Gegen die 27-jährige Unfallverursacherin aus dem Landkreis Rosenheim wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Wenig später fuhr ein bisher unbekannter Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug an der Tank- und Rastanlage Inntal-Ost eine Beleuchtungseinrichtung der Tankstelle an, und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand nicht unerheblicher Sachschaden. Am späteren Freitagabend war ein 26-jähriger aus dem Landkreis Rosenheim mit seinem Mercedes auf der A 93 Richtung Kufstein unterwegs. Als er bei schneebedeckter Fahrbahn zwischen dem Inntaldreieck und der Anschlussstelle Reischenhart vom rechten auf den linken Fahrtsreifen wechseln wollte, kam er ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Ursache war schnell ausgemacht, das Fahrzeug war nur mit Sommerreifen ausgerüstet!. Es entstand lediglich leichter Schaden am Mercedes, die fehlenden Winterreifen werden mit einer Bußgeldanzeige geahndet.

In Zusammenhang mit einer Unfallflucht am Samstagabend gegen 19:15 Uhr auf der A 8 Richtung Salzburg zwischen dem Irschenberg und der Anschlussstelle Bad Aibling sucht die Polizei nach Zeugen. Eine 45-jährige Frau aus dem Landkreis Miesbach fuhr dort mit ihrem Ford Focus auf dem rechten Fahrstreifen, als sie von einem vor ihr in die Autobahn einfahrenden Pkw geschnitten worden sei. Die Ford-Fahrerin habe darauf stark abgebremst, sei nach links ausgewichen, und dabei ins Schleudern geraten. Nachdem sich ihr Pkw gedreht hatte, prallte sie rückwärts, mit der rechten Pkw-Seite in die Mittelleitplanke. Der Unfallverursacher habe sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Am Ford der Geschädigten entstand erheblicher Sachschaden. Zum Tatfahrzeug ist nur bekannt, dass es sich um einen Kleinwagen handeln soll. Personen die Angaben zum Unfallhergang, bzw. Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 08035/ 9068-0 mit der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim in Verbindung zu setzen.

Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich ein erneuter Glätteunfall. So kam ein 47-jähriger in Innsbruck lebender Türke mit seinem Opel in der Überleitung von der A 8 aus Richtung München kommend im Abbiegeast zur A 93 ins Schleudern. Auf der im Kurvenbereich stellenweise eisglatten Fahrbahn verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, und landete im Graben. Der Opel musste vom Abschleppdienst geborgen werden.

Bei sämtlichen Unfällen entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von rund 18.000 Euro.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser