Anstrengende Nacht für die Beamten

Betrunkener will bei Bundespolizei einbrechen

Rosenheim - Vogelwild ging es in der Nacht auf Sonntag im Stadtgebiet zu! Erst versuchte ein Betrunkener, bei der Polizei einzubrechen. Dann randalierten noch ein paar Jugendliche:

In der Nacht von Samstag auf Sonntag war die Polizei in Rosenheim wieder bei vielen Einsätzen gefordert.

Los ging es bereits um 21 Uhr, als eine betrunkene Person widerrechtlich in das Gelände der Bundespolizeiinspektion eindringen wollte. Durch Beamte der Bundespolizei konnte die Person in Gewahrsam genommen werden. Hier stellte sich heraus, dass der 41-jährige Mann zuvor mit dem Auto gefahren war. Da ein durchgeführter Alkoholtest einen Wert von über 1,6 Promille ergab, musste sich der Mann auf der Dienststelle der Polizeiinspektion Rosenheim einer Blutentnahme unterziehen. Der Führerschein wurde sichergestellt und es wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Hausfriedensbruch eingeleitet.

Weiter ging es um kurz nach 23 Uhr. Eine Zeugin meldete, dass mehrere betrunkene Personen in der Bahnhofstraße randalieren und gegen Laternen schlagen würden. Eine Gruppe Jugendlicher konnte durch Einsatzkräfte gestellt werden, ob es sich hierbei um die Täter handelt, muss noch geklärt werden. Ebenso ist die Schadenshöhe an den Laternen unklar.

Gegen 1 Uhr konnte über eine Überwachungskamera in der Münchener Straße beobachtet werden, wie ein junger Mann ein versperrtes Fahrrad klauen wollte. Er setzte sich hierzu auf das Rad und versuchte durch Anschieben das Schloss zu sprengen. Da ihm dies nicht gelang, warf er das silberfarbene Damenrad mit roher Gewalt auf den Boden. Da zufällig eine Polizeistreife in der Nähe war, konnte der 16- jährige Täter nur zwei Minuten nach der Tat gestellt werden.

Gegen 3 Uhr konnte durch eine Streifenbesatzung beobachtet werden, wie ein Mann in der Gießereistraße ein blau-schwarzes Fahrrad der Marke Target entwendete und mit diesem davonfuhr. Zuvor probierte er einige Fahrräder durch und machte sich dadurch verdächtig. Der 28-jährige Rosenheimer kam allerdings nur wenige Meter, da die Polizisten die Fahrt sofort stoppten. Da der Dieb auch über 1,6 Promille „intus“ hatte, hat er nun neben einer Anzeige wegen Diebstahls auch ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr am Hals.

Die Besitzer beider Fahrräder werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Rosenheim unter 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser