Am Brückenberg in Geländer geprallt

Rosenheim - Für großes Aufsehen sorgte in der Nacht auf Freitag ein Unfall am Brückenberg: Ein 27-jähriger prallte mit seinem Mercedes 190 E betrunken ins Geländer.

Glück im Unglück hatte ein 27-jähriger Rosenheimer, der von Donnerstag auf Freitag mit seinem Mercedes 190 E mit über einem Promille den Brückenberg stadtauswärts befuhr. Auf dem Beifahrersitz saß sein ebenfalls 27-jähriger Freund.

Aufgrund der Alkoholisierung des Fahrers und der vermutlich überhöhten Geschwindigkeit brach das Heck des Mercedes aus. Dabei kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn über die Bordsteinkante ab und stieß gegen das Brückengeländer, das teils aus der Verankerung gerissen wurde. Anschließend ergriff der Fahrer die Flucht.

Passanten, die den erheblichen Schaden an der Brücke sowie umherliegende Fahrzeugteile feststellten, verständigten die Polizei. Zunächst konnte nicht ausgeschlossen werden, dass der Pkw durch das Brückengeländer den Abhang hinuntergestürzt war. Eine Absuche nach dem Pkw mit der herbeigerufenen Feuerwehr Rosenheim und dem Rettungsdienst verlief negativ. Die Bahnstrecke musste kurzzeitig gesperrt werden.

An der Unfallstelle konnte die Stoßstange samt Kennzeichen aufgefunden werden. Aufgrund dessen wurde der Wohnort des Fahrers ermittelt. Der „Schrott“-Pkw konnte vor dem Anwesen festgestellt werden. Nur durch einen Zufall blieben sowohl Fahrer als auch Beifahrer unverletzt.

Der 27-jährige Unfallverursacher muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohols sowie Unerlaubtem Entfernens vom Unfallort vor Gericht verantworten. Der Führerschein wurde vor Ort und Stelle eingezogen.

Grund für deren nächtlichen Ausflug war die Beschaffung weiterer Biervorräte, die offenbar zur Neige gegangen waren.

Pressemitteilung Polizeiinspektin Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser