In Rosenheim

Wilde Nacht: Verfolgungsjagd und aggressiver Betrunkener

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim: Die Polizei hatte in der Nacht einiges zu tun. Mehrere betrunkene Autofahrer sorgten mit ihrem Verhalten für allerhand Aufregung.

Die Nacht von Donnerstag auf Freitag stellte sich für die Beamten der Polizeiinspektion als eine aufregende Nachtschicht heraus. Durch die Einsatzzentrale wurde gegen 22.50 Uhr mitgeteilt, dass ein unerlaubtes Entfernen vom Unfallort im Ortsteil Westerndorf St. Peter in Rosenheim vorliegt.

Der Geschädigte verständigte die Polizei, da ihm ein 75-jähriger Volvo-Fahrer mittig auf der Fahrbahn entgegen kam und ihn dabei tuschierte. Der Beschuldigte zog es jedoch vor, sich dem Verfahren zu entziehen und versuchte mit seinem Auto zu flüchten. Dies ließ sich der Geschädigte jedoch nicht bieten und verfolgte den Flüchtigen, während er mit der Einsatzzentrale in Verbindung blieb.

Die Flucht erstreckte sich über Riedering und Niedermoosen, bis zur Anschlussstelle Achenmühle auf die A8 Richtung Salzburg. In Frasdorf verließ der Volvo-Fahrer die Autobahn und raste Richtung Wildenwart, um dort zu wenden und zurück Richtung Frasdorf weiterzufahren. Mehrere Anhalteversuche wurden ignoriert, bis es den Beamten gelang, den 75-jährigen kurz nach der Abzweigung Niesberg mittels kontrolliertem Ausbremsen zu stoppen. Der durchgeführte Atemalkoholvortest ergab einen Wert von über ein Promille.

Ein ähnlicher Einsatz erreichte die Polizeiinspektion Rosenheim gegen 23.45 Uhr.

Auch ein 23-jähriger Raublinger wurde nicht an der ersten Unfallstelle angetroffen. Erst nach mehreren kleineren Kollisionen hielt er an. Er gab sofort an, dass er unter Alkoholeinfluss gefahren ist und ein Auto beschädigt habe. Ein durchgeführter Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,4 Promille. Da der Raublinger sich nicht kooperativ und aggressiv gegenüber den Beamten zeigte, musste er gefesselt zur Dienststelle verbracht werden. 

Gegen 01.30 Uhr führten weitere Kollegen eine allgemeine Verkehrskontrolle im Gemeindebereich Riedering durch.

Während der Kontrolle des Fahrzeuges nahmen die Beamten bei einem 26-jährigen Riederinger deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille.

Alle Beschuldigten wurden in der Polizeiinspektion Rosenheim einer Blutentnahme unterzogen. Gegen sie wird nun ein Strafverfahren eingeleitet. Die Alkoholsünder erwarten jeweils ein Fahrverbot sowie eine hohe Geldstrafe. 

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser