Spritztour im Firmenfahrzeug

Betrunkener Fahrer fiel Polizisten entgegen

Rosenheim - Kurz vor Mitternacht hielt die Polizei in der Innenstadt einen Audi Q5 an, welcher ohne Licht und in Schlangenlinien fuhr. Der Fahrer war sturzbetrunken!

Kurz vor Mitternacht fiel einer Streife ein Audi Q5 auf, welcher ohne Licht und in deutlichen Schlangenlinien fuhr. Der Fahrer würgte sogar mehrfach sein Fahrzeug ab.

Als die Polizisten den Audi stoppten fiel ihnen der Fahrer zugleich entgegen. Der 47-Jährige Rosenheimer hatte unglaubliche drei Promille. Einen Führerschein hatte er ebenfalls nicht, da er diesen aufgrund einer Trunkenheitsfahrt bereits abgeben musste.

Zudem war der schwarze Audi Q5 weder versichert noch zugelassen. Es war ein Firmenfahrzeug seines Chefs, welches aufbereitet werden sollte. Der 47-Jährige wollte damit eine Spritztour im Stadtgebiet drehen. Auf den Fahrer kommen nun mehrere Strafverfahren zu.

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser