Rosenheimer Krankenhaus

Sturzbetrunkener flieht aus dem Krankenhaus

Rosenheim - Mit sage und schreibe 2,8 Promille wurde ein 36-Jähríger in das Krankenhaus eingeliefert. Behandeln lassen wollte er sich allerdings nicht und machte sich aus dem Staub:

Ein 36-Jähriger aus Mechernich wurde mit 2,8 Promille in das Krankenhaus in Rosenheim eingeliefert. Trotz seines alkoholisierten Zustandes entzog er sich einer weiteren Behandlung.

Da aufgrund des Zustandes des Mannes eine Selbstgefahr bestand, verständigte das Krankenhaus die Polizeiinspektion Rosenheim.

Diese konnten den angetrunkenen Mann in der Nähe des Bahnhofes aufgreifen und zu seinem eigenen Schutz in Gewahrsam nehmen.

Auf der Dienststelle durfte er dann seinen Rausch ausschlafen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa Picture alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser