Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf Gehweg in Rosenheim geschlafen

Keine Schuhe, aber Beleidigungen und Liebesbekundungen

Rosenheim - Ohne Schuhe und schlafend auf dem Gehweg im Bereich der Münchner Straße. In diesem "Zustand" wurde ein 33-jähriger Rosenheimer in der Nacht auf Sonntag, 23. Juni, gegen 0.30 Uhr angetroffen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Nachdem der Mann durch die Polizeistreife nur unter großen Schwierigkeiten und Bemühungen geweckt werden konnte, zeigte der Rosenheimer große Stimmungsschwankungen. Zunächst gestand er der 36-jährigen Beamtin seine große Liebe und war sogar bereit, sie vom Fleck weg zu heiraten. Die Liebe verfloss aber nur Sekunden später, denn da fing er plötzlich an, Beleidigungen von sich zu geben.

Die Beamten nahmen seine Äußerungen selbstverständlich nicht ernst und schrieben es seiner deutlichen Alkoholisierung zu. Den Rest der Nacht musste der Mann in einer Ausnüchterungszelle verbringen, dort konnte er seinen Rausch ausschlafen.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare