Besoffen am Steuer

Besoffener Fahrer kommt bei Flucht nicht weit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Dank eines jungen Mannes endete die Fahrt eines 45-Jährigen Rosenheimers am Mittwochabend mit zwei Anzeigen und einer empfindlichen Geldstrafe.

Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim befanden sich am gestrigen Mittwochabend gegen 19.00 Uhr auf Streifenfahrt am Happinger Ausee. Dort machte ein junger Mann auf sich aufmerksam, der soeben eine Unfallflucht beobachtet hatte. Da der Mann sich ein Teilkennzeichen des Unfallverursachers eingeprägt hatte, konnte wenige Minuten später im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung der gesuchte PKW auf der Kufsteiner Straße angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden.

Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit stellte sich heraus, dass der 45- jährige Fahrzeuglenker aus Rosenheim knapp zwei Promille intus hatte. Am Heck seines Mercedes konnte ein frischer Unfallschaden festgestellt werden, der vermutlich zuvor beim Ausparken aus dem Parkplatz des Happinger Ausees verursacht wurde. Der Mann bekam eine Anzeige wegen „unerlaubtem Entfernens vom Unallort“ sowie „Trunkenheit im Verkehr“ und musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Darüber hinaus wird er sich auf eine empfindliche Geldstrafe und einen längeren Entzug der Fahrerlaubnis einstellen müssen.

Da sich während der Zeit der Anzeigenaufnahme sowohl der Mitteiler als auch der Fahrer des beschädigten Fahrzeugs von der Unfallörtlichkeit entfernten, werden diese Personen gebeten sich mit der Polizeiinspektion Rosenheim unter der 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen. Bei dem beschädigten Fahrzeug handelte es sich vermutlich um einen blauen Fiat.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser