Rettungsteams retten Bewusstlose Männer aus Moosbach

Unfreiwilliges kühles Bad endet glimpflich

Rosenheim - Riesenglück für zwei Männer: Sie waren bewusstlos in den Moosbach gerollt. Doch die Rettungsteams leisteten gemeinsam tolle Arbeit.

Am späten Abend des 17.10.2015 teilten aufmerksame Bürger zwei bewusstlose Personen im Bereich des Rosenheimer Moosbaches mit. Als die Rettungskräfte eintrafen, mussten diese feststellen, dass beide Personen bereits über das abschüssige Ufer in den Moosbach gerollt waren. Ein 39-jähriger Mann konnte sich noch selbst aus dem Wasser retten. Sein 34-jähriger Freund hatte jedoch weniger Glück und wurde durch die starke Strömung des Moosbaches in Richtung Inn abgetrieben.

Während weitere Kräfte der Feuerwehr und Wasserwacht nachalarmiert wurden, konnte der im Wasser treibende Mann durch Polizeibeamte und Rettungssanitäter trotz Dunkelheit lokalisiert und aus dem Wasser gezogen werden. Da jedoch der Uferbereich steil abfallend war, musste der stark unterkühlte Patient in einer gemeinsamen Rettungsaktion von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei über eine 2,50 Meter hohe Böschung nach oben gehievt werden. Dank dem guten Zusammenspiel der verschiedenen Rettungsorganisationen konnten beide Männer gerettet und ohne größeren Blessuren in ein Krankenhaus transportiert werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser