Blechschäden und Fahrverbote

Rosenheim - Der Reiseverkehr hat der Rosenheimer Verkehrspolizei bislang keine Probleme bereitet. Ganz ruhig war es auf den Straßen trotzdem nicht.

Am Osterwochenende herrschte im Dienstbereich der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim normaler Reiseverkehr. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es bislang nicht.

Im Zeitraum von Karfreitag bis Ostermontag, ereigneten sich insgesamt fünf Verkehrsunfälle. Hierbei blieb es bei Blechschäden. Die dabei entstandenen Sachschäden belaufen sich auf insgesamt circa 43.000 Euro.

Das am Karfreitag bestehende Fahrverbot für Lkw ignorierten einige Fahrer. Diesbezüglich wurden drei Lkw-Fahrer angezeigt und ihnen eine Weiterfahrt untersagt.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser