Zu besoffen und zu schnell

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Auf seinen Schein wird ein Bruckmühler nun lange verzichten müssen: Der Wiederholungstäter war nicht nur wieder besoffen, sondern fuhr auch viel zu schnell.

Am 30.07.2013 führte die Polizeiinspektion Rosenheim Geschwindigkeitskontrollen´auf der Staatsstraße 2362 in Rosenheim durch. Hierbei wurde ein 24-jähriger Bruckmühler durch die Beamten angehalten, da er anstatt den erlaubten 70 km/h mit knappen 100 km/h unterwegs war.

Bereits bei der ersten Kontaktaufnahme wurde bemerkt, dass der Fahrzeuglenker den Ausführungen der Beamten kaum folgen konnte, was bei dem folgenden Alkotest, der einen Wert von über 1,6 Promille ergab, kaum verwunderlich war.

Auf der Dienststelle wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Hierbei wurde zudem festgestellt, dass der selbe Fahrzeuglenker im Vorjahr bereits seinen Schein auch schon wegen einer Trunkenheitsfahrt abgegeben hatte und erst seit einigen Monaten wieder fahren darf. Den Bruckmühler erwartet nun abermals eine Trunkenheitsanzeige.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser