Von der Autobahn direkt ins Gefängnis

Irschenberg - Die Bundespolizei hat am Wochenende einen verurteilten bosnischen Straftäter auf der A8 nahe Irschenberg dingfest gemacht.

Auf Höhe Irschenberg hielten Rosenheimer Bundespolizisten ein Auto mit französischen Kennzeichen an. Der 52-jährige Beifahrer aus Bosnien-Herzegowina konnte sich zwar ordnungsgemäß ausweisen, die geplante Reise nach München durfte er trotzdem nicht fortsetzen. Stattdessen musste er Platz im Polizeiwagen nehmen, denn er wurde von der Tübinger Staatsanwaltschaft mit Haftbefehl gesucht.

Wegen besonders schweren Falls des Diebstahls war der Bosnier zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Nachdem er bereits einen Teil seiner Strafe abgesessen hatte, war er aus Deutschland abgeschoben worden. Mit seiner erneuten Einreise waren nun die restlichen 1283 Tage im Gefängnis fällig. Beamte der Bundespolizei lieferten den Mann deshalb in die Bernauer Haftanstalt ein.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser