Endstation Rosenheim

Polizei findet zitternde Afrikaner unter Güterzug-Plane

+
Die Bundespolizei hat am Rosenheimer Bahnhof in einem Güterzug, der in Italien gestartet war, drei unterkühlte Migranten aufgefunden.

Rosenheim - Die Bundespolizei hat am Dienstagmorgen drei Afrikaner in einem Lkw-Auflieger gefunden. Die Ermittlungen wurden bereits eingeleitet.

Die Bundespolizei hat am Morgen des 6. März in Rosenheim drei Migranten in einem Güterzug gefunden. Nach ersten Erkenntnissen hatten die Afrikaner in Italien die Plane eines Lkw-Aufliegers aufgeschlitzt und sich darin versteckt. Bei der Nachschau im Inneren des Aufliegers fanden die Beamten das Trio.

Papiere hatten die zitternden jungen Männer nicht dabei. Nach ersten Erkenntnissen stammen sie aus Nigeria und Togo. Sie wurden in die Dienststelle der Rosenheimer Bundespolizei gebracht. Dort konnten im Anschluss an die Erstversorgung die grenzpolizeilichen Maßnahmen getroffen und die erforderlichen Ermittlungen eingeleitet werden.

Pressemeldung Bundespolizei

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser