Bei Grenzkontrollen auf der A93 gefasst

Mit europäischem Haftbefehl gesuchter Mann verhaftet

Rosenheim/A93 - Die Rosenheimer Bundespolizei hat am Freitag, 23. März, einen europaweit gesuchten Bulgaren in München ins Gefängnis eingeliefert.

Laut Haftbefehl der Staatsanwaltschaft in Sofia hatte der 43-Jährige bereits vor einigen Jahren verschiedene Eigentums- und Drogendelikte begangen. Deshalb war er in Bulgarien zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden. Bislang hat der Verurteilte die Strafe allerdings nicht verbüßt. Offenbar hatte ersich ins Ausland abgesetzt.

Bei den Grenzkontrollen auf der A93 wurde der Mann jedenfalls in einem Auto festgestellt, das in Österreich zugelassen ist. Er gab als Wohnort auch eine österreichische Adresse an. Auf der Grundlage seiner Personalien konnte mithilfe des Polizeicomputers belegt werden, dass es sich um einen mit europäischem Haftbefehl gesuchten Straftäter handelt

Auf richterliche Anordnung hin wird er sich nun vorübergehend in einer Münchner Haftanstalt aufhalten, ehe er den bulgarischen Behörden überstellt wird. In seiner Heimat stehen ihm danninsgesamt zwei Jahre und drei Monate hinter Gittern bevor.

Pressemeldung der Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Rolf Vennenbe

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser