Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein spuckender Randalierer

Rosenheim - Erster Wiesntag - erste Randale: Den "Auftakt" machte diesmal ein junger Bruckmühler, der plötzlich unvermittelt auf der Polizeiwache austickte.

Ein 16-jähriger Bursche aus Bruckmühl wollte mit Bekannten den Bruder eines Freundes von der Polizeiinspektion Rosenheim abholen. Nachdem der Gruppe erklärt wurde, das dies aktuell noch nicht möglich sei, wurde der Jugendliche immer aggressiver und griff unvermittelt einen Polizeibeamten an. Als er zu Boden gebracht wurde, schlug und trat er wild um sich, hierbei wurden im weiteren Verlauf zwei Polizeibeamte leicht verletzt. Im Haftraum beleidigte und bespuckte der junge Mann zudem die Beamten.

Nach gut einer Stunde beruhigte sich der Bruckmühler wieder, er hatte knapp ein Promille. In einer ersten Befragung gab er schließlich an, dass er aufgrund des vorangegangenen Alkoholkonsums plötzlich austickte und ihm das alles leid tue. Den jungen Bruckmühler erwarten nun Anzeigen wegen Widerstand, Körperverletzung und Beleidigung.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Kommentare