Diebe wollten fast sieben Meter langes Rohr klauen

Rosenheim - Offensichtlich übernommen haben sich eine oder mehrere Personen an einer Baustelle. Der oder die Täter versuchten ein 6,70 Meter langes Regenwasserrohr zu klauen - ohne Erfolg.

In der Nacht von Samstag den 22. März auf Sonntag den 23. März ereignete sich in der Rechenauerstraße 4 in Rosenheim ein kurioser Diebstahl. Der oder die Täter versuchten in der Rechenerauerstraße auf einer Baustelle ein 6,70 m langes Regenwasserfallrohr aus Kupfer zu entwenden. Dazu betraten die Diebe das bereits errichtete Baugerüst und lösten die Schrauben der Verankerung.

Durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Rosenheim konnte jedoch das Rohr in Tatortnähe aufgefunden werden. Vermutlich war das Regenwasserfallrohr einfach zu lang für einen Transport mit einem normalen Auto oder Kastenwagen. Die Polizei bittet um sachdienlich Hinweise in diesem Fall. Wer hat zwischen Samstag gegen 19:00 Uhr und Sonntag 10:00 Uhr verdächtige Wahrnehmung in der Rechenauerstraße beziehungsweise in der Nelkenstraße in Rosenheim gemacht.

Sachdienliche Hinweise können bei der Polizeiinspektion Rosenheim unter 08031/2002200 eingebracht werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser