Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei einer Kontrolle in Rosenheim

Betrunkener Radfahrer stellt sich unfreiwillig selbst

Rosenheim - Am Mittwoch in der Nacht wurde die Polizei durch ein fehlendes Licht eines Radfahrers auf noch mehr aufmerksam:

Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim kontrollierten am 18.Oktober, gegen 2.15 Uhr, eine Personengruppe in der Innstraße. Diese Kontrolle wollte ein eigentlich unbeteiligter Radfahrer umfahren, als er durch die Beamten auf seine fehlende Beleuchtung aufmerksam gemacht wurde. Diesem Hinweis schenkte der 23-jährige Baden-Württemberger keinerlei Beachtung, weshalb der Radfahrer einer Kontrolle unterzogen wurde. 

Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Test führte zu einem Wert von über 1,6 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme und Einleitung eines Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr, setzte der Student seinen Heimweg zu Fuß fort. 

Ihm drohen zudem weitere Maßnahmen seitens der Verkehrsbehörde, namentlich der Entzug der Fahrerlaubnis und eine Medizinisch-Psychologische-Schulung. Zudem erhält er drei Punkte in Flensburg.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance (Symbolbild)

Kommentare