Polizeiinspektion Rosenheim hat neuen Leiter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Dr. Walter Buggisch, der neue Leiter der Polizeiinspektion Rosenheim.

Rosenheim - Am Mittwoch führte Polizeipräsident Robert Heimberger in einer Feierstunde Polizeidirektor Dr. Walter Buggisch offiziell in sein neues Amt ein.

Am Mittwoch, 20. Februar 2013, führte Polizeipräsident Robert Heimberger in einer Feierstunde in der Hauptfeuerwache Rosenheim Polizeidirektor Dr. Walter Buggisch offiziell in sein neues Amt ein. Er tritt die Nachfolge von Polizeidirektor Herbert Krauß an, der neue Aufgaben beim Polizeipräsidium München übernimmt.

Polizeipräsident Heimberger begrüßte die zahlreichen Ehrengäste, darunter Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, die Bürgermeister der Gemeinden im Dienstbereich der Polizeiinspektion Rosenheim, Vertreter von Justiz, Kirche, Wirtschaft sowie Führungskräfte der Hilfsorganisationen und der Polizei.

Lesen Sie auch:

Den Artikel unserer Reporterin vor Ort inklusive Video und Fotos

In seiner Festrede hob Polizeipräsident Robert Heimberger die Bedeutung der Stadt Rosenheim als wirtschaftliches Zentrum und Hochschulstadt hervor und schlug mit dem Hinweis auf das jährlich stattfindende Herbstfest und die Attraktivität Rosenheims den Bogen zum Aufgabenspektrum der Polizeiinspektion Rosenheim. So betreut die Dienststelle auf einer Fläche von etwa 210 Quadratkilometern rund 92.000 Einwohner, die in Rosenheim und den sechs Gemeinden Prutting, Riedering, Schechen, Söchtenau, Stephanskirchen und Vogtareuth beheimatet sind. Die naturgemäß höhere Bevölkerungsdichte der Stadt Rosenheim sorgt für eine immens hohe Arbeitsbelastung für die Kolleginnen und Kollegen der Inspektion, die trotzdem mit hohem Engagement und professionellem Auftreten für die Sicherheit der Bürger sorgen. In diesem Zusammenhang reflektierte Robert Heimberger auch in gebotener Kürze und aller Deutlichkeit auf das strafrechtlich relevante Fehlverhalten des damaligen Dienststellenleiters Rudolf Morawek, gegen den das Landgericht Traunstein wegen der Vorfälle auf dem Herbstfest 2011 auch ein entsprechendes Urteil verkündet hat. Er betonte insbesondere, dass wegen dieses Vorfalles unverzüglich nach bekannt werden interne Ermittlungen eingeleitet worden waren und polizeiliches Fehlverhalten keinesfalls toleriert werde.

Robert Heimberger bedankte sich diesbezüglich bei Polizeidirektor Herbert Krauß für seinen Einsatz während dieser schwierigen Phase, in der es galt, in Teilen verloren gegangenes Vertrauen bei der Bevölkerung wieder her zu stellen und das schwierige Arbeitsumfeld der Kolleginnen und Kollegen im täglichen Dienst professionell und souverän zu händeln. Dies ist ihm auch hervorragend gelungen und Präsident Heimberger machte auch deutlich, dass er Polizeidirektor Krauß nur ungern ziehen lässt.

Im Anschluss führte der Polizeipräsident den 43-jährigen Polizeidirektor Dr. Walter Buggisch in sein Amt ein. Der Volljurist, der vor seinem Einstieg bei der Polizei die 1. und 2. juristische Staatsprüfung absolvierte und über die Bereitschaftspolizei und das Bayerische Staatsministerium des Innern zum Polizeipräsidium Oberbayern Süd gelangte, war seit 1. April 2008 Leiter der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein. Zuvor hatte er acht Jahre lang die Leitung des Fachbereiches Recht beim Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei in Ainring inne.

Der Präsident hob besonders die Führungsqualitäten und sein breitgefächertes Fachwissen hervor, wünschte ihm einen guten Einstand und vor allem auch das Glück des Tüchtigen für seinen neuen Wirkungskreis.

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer hieß in ihrem Grußwort den künftigen Leiter der PI Rosenheim herzlich willkommen und schloss sich den guten Wünschen ihres Vorredners gerne an.

Glückwünsche zum Dienstantritt kamen auch vom Personalratsvorsitzenden Reinhold Merl.

Der Festakt wurde durch ein Bläserensemble des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd würdig umrahmt.

Pressebericht Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser