Fehlalarm mutwillig ausgelöst

Rosenheim - Wer immer das auch war, sollte wissen, dass dies ein ganz schlechter Scherz war. Denn wegen eines Fehlalarms hat jetzt die Polizei die Ermittlungen übernommen.

Am Mittwoch, 9. Januar, in den frühen Abendstunden wurden Feuerwehr und Polizei in die Westerndorfer Straße gerufen. Im dortigen Parkhaus wurde ein Feueralarm gemeldet. Doch die entreffenden Rettungskräfte erwartete kein Brand oder Notlage sondern ein eingedrückter Feuermelder. Es wird davon ausgegangen, dass dieser offen zugängliche Melder mutwillig eingedrückt wurde.

Somit konnten die Einsatzkräfte nach Rückstellung der Anlage wieder abrücken. Die Rosenheimer Polizei ermittelt in diesem Fall wegen Missbrauchs von Notrufen. Sollte jemand gegen 18.30 Uhr verdächtige Beobachtungen, welche zur Aufklärung des Vorfalls führen könnten, bemerkt hat wird gebeten diese unter 08031/2000 der Polizei zu melden.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser