Rauch in der Wohnung - eine Verletzte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Aus Leichtsinn ist beinahe ein größerer Brand in einem Mehrfamilienhaus entstanden. Eine Bewohnerin hatte einen Deko-Ofen unbeaufsichtigt gelassen - die Feuerwehr musste ausrücken:

Die Leichtsinnigkeit einer 20-jährigen Rosenheimerin hätte am Dienstagabend gegen 19 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Isarstraße fast fatale Folgen gehabt. Die junge Frau hatte in ihrer Wohnung einen Deko-Ofen angefeuert und diesen dann unbeaufsichtigt auf einer Plastikdecke stehen gelassen. Es kam wie es kommen musste, die Decke wurde heiß und Rauch entwickelte sich. Erst die Feuerwehr konnte den rauchenden Deko-Ofen löschen.

Die Rosenheimerin erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde ins Klinikum Rosenheim eingeliefert. Glücklicherweise wurde sonst niemand bei dem Vorfall geschädigt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser