Feuer in Rosenheim

Mann (81) will Unkraut vernichten - und "fackelt" eigene Hecke ab

Rosenheim - Für Aufregung sorgte ein Mann am Freitagnachmittag, 10. Mai, gegen 15 Uhr im Stadtteil Erlenau, als er seine Hecke plötzlich lichterloh in Flammen setzte.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Ein 81-jähriger Mann wollte das Unkraut an seiner Hecke mit einem Flammgerät beseitigen. Dabei fing die Hecke, herumliegendes Laub und verdorrte Äste eines Baumes Feuer. Der Gartenbesitzer konnte die Flammen noch vor Eintreffen der der Feuerwehr ablöschen.

Die Hecke brannte auf einer Länge von rund zehn Meter komplett ab, der Schaden wurde auf rund 300 Euro geschätzt. Aufgrund der unsachgemäßen Vorgehensweise des Verbrennens des Unkrauts hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Herbeiführen einer Brandgefahr eingeleitet.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT