Leiter der Kriminalitätsbekämpfung verabschiedet sich

Nach 45 Jahren: Ruhestand für Franz Metzger

+
Franz Metzger, Leiter der Kriminalitätsbekämpfung

Rosenheim - Am 30. April endete die 45-jährige Dienstzeit von Franz Metzger, dem Leiter E3-Kriminalitätsbekämpfung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd.

Am 30. April endete die 45-jährige Dienstzeit von Franz Metzger, dem Leiter E3-Kriminalitätsbekämpfung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Der Polizeipräsident händigte dem ausgewiesenen Pragmatiker und Teamplayer nun seine Ruhestandsurkunde aus.

Die eindrucksvolle Karriere von Franz Metzger

Wenige Tage vor seinem offiziellen Ausscheiden aus dem aktiven Polizeidienst händigte Polizeipräsident Robert Kopp in einer internen Feierstunde die Ruhestandsurkunde aus. Robert Kopp ließ bei dieser Gelegenheit kurz die polizeiliche Vita und eindrucksvolle Karriere von Franz Metzger Revue passieren und bedankte sich für seine Leistungen um die Sicherheit und zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger.

Die polizeiliche Vita des "Gründungsmitglieds"

Franz Metzger begann seine Polizeikarriere 1971 als Polizeipraktikant in Garmisch-Partenkirchen und sammelte nach seiner Ausbildung bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei erste Polizeierfahrung ab 1975 in Planegg, bei der jetzigen Polizeiinspektion 46. 

Nach seinem Aufstieg in den gehobenen Polizeidienst im Jahr 1987 führte ihn sein Weg zurück zum Polizeipräsidium München, bevor er 1992 das Studium für den höheren Polizeivollzugsdienst in Angriff nahm. Von da an sollte Rosenheim zu seiner dienstlichen Heimat werden, zunächst als Sachgebietsleiter Einsatz und stellvertretender Direktionsleiter. 

Sein Knowhow und seine Führungsqualitäten konnte er dann schließlich ab 2005 als Leiter der Polizeidirektion Rosenheim, bis zur Umstrukturierung der Bayerischen Polizei im Jahre 2009, zur Geltung bringen. Mit Entstehung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd übernahm der Leitende Kriminaldirektor das Sachgebiet Kriminalitätsbekämpfung des Präsidiums und gilt somit als "Gründungsmitglied".

45 Jahre Engagement in der Bayerischen Polizei

Polizeipräsident Kopp lobte die besonderen analytischen Fähigkeiten des scheidenden Führungsbeamten und bedankte sich für 45 Jahre Engagement in der Bayerischen Polizei. 

Er wünschte dem begeisterten Motorradfahrer allzeit gute Fahrt auf seinen neuen und noch unbekannten Wegen, viel Glück und Gesundheit mit seiner Familie.

Die Nachfolge als neuer Leiter des Sachgebietes Kriminalitätsbekämpfung wird Polizeidirektor Dr. Walter Buggisch antreten, der bisherige Leiter der Polizeiinspektion Rosenheim.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser