Frau rast in Stromkasten - Mann springt weg

Rosenheim - Am Samstag ereignete sich in der Schießstattstraße ein Autounfall. Eine Frau (39) verwechselte die Bremse mit dem Gaspedal. Ein Fußgänger rettete sich noch.

Samstag den 18. August ereignete sich in der Schießstattstraße in Rosenheim ein Verkehrsunfall. Dabei verwechselte ihren Angaben zufolge eine 39-jährige Autofahrerin aus Rosenheim das Bremspedal mit dem Gaspedal. Dabei kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und wurde durch zwei Stromverteilerkästen, einen Gartenzaun und einen Baum gestoppt. 

Die beiden Stromverteilerkästen wurden vollständig zerstört. Hierdurch viel in einigen Häusern der Schießstattstraße der Strom aus. Das Auto der Frau war nicht mehr fahrbereit und musste mit einem Kran von den Stromkästen gehoben werden.


Die Schießstattstraße war aufgrund der Bergungsarbeiten für kurze Zeit gesperrt. Aufgrund der umfangreichen Reparaturarbeiten, kann es zu Störungen der Strom bzw. Fernsehversorgung im Bereich der Schießstattstraße und der Pater-Petrus-Straße kommen. Verletzt wurde wie durch ein Wunder niemand. 


Ein Fußgänger konnte sich in letzter Sekunde durch einen Sprung zur Seite retten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser