Munter die Rettungswege zugeparkt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Eine große Überwachungsaktion bezüglich der Parkmoral startete die Polizei am Sonntag in den Naherholungsgebieten. Das Ergebnis war alles andere als zufriedenstellend.

Beamte der Rosenheimer Polizei überwachten am Sonntag, den 28. Juli, nachmittags, die Parkmoral in den Naherholungsgebieten sowie an den Seen im Dienstbereich. Am Simssee im Bereich Baierbach, am Happinger-Au-See sowie im Bereich des Schwimmbades Rosenheim wurden mehrere Falschparker beanstandet.

Im Rahmen der Kontrollaktion wurden weit über fünfzig Fahrzeug verwarnt, alle standen im sogenannten „absoluten“ Haltverbot beziehungsweise Rettungsweg sowie auf Parkplätzen für Behinderte.

Am Happinger-Au-See parkten mehrere Fahrzeug im Rettungsweg. Sämtliche Fahrzeug wurden hier abgeschleppt. Dass der Rettungsweg frei bleibt, ist ein wichtiger Aspekt, damit die Einsatzkräfte im Notfall rechtzeitig an der Unglückstelle eintreffen. Auch die Parkplätze für Behinderte wurden überwacht, konsequent erfolgten auch hier Abschleppungen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser