Nachts in Rosenheim

Mit Eisenstange und Warnbake durch Stadt marschiert

Rosenheim - Mitten in der Nacht rief ein aufmerksame Passantin die Polizei: Sie hatte zwei junge Männer beobachtet, die mit einer Warnbake und einer langen Eisenstange durch die Stadt "schlichen":

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag teilte eine aufmerksame Rosenheimerin drei junge Männer mit, die mit Verkehrsschildern und Warnbarken, durch die Innenstadt zogen. Gegen 2.40 Uhr konnten die Drei von Beamten der Polizeiinspektion Rosenheim angetroffen werden. 

Ein 18-jähriger Mann aus Schwaben trug eine etwa zweieinhalb Meter lange Eisenstange über der Schulter. Sein 19-jähriger Freund hatte eine Warnbarke in den Händen. Diese Gegenstände hatten sie von einer Baustelle in der Prinzregentenstraße entwendet.

Warum sie mit den Verkehrszeichen durch Rosenheim zogen, konnten sie trotz mehrmaliger Nachfrage nicht schlüssig erklären. Die beiden Heranwachsenden brachten schließlich die Beschilderung an ihren ursprünglichen Platz. Mit einer Diebstahlsanzeige im Gepäck setzten die jungen Männer ihren Nachhauseweg fort.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser