Großer Sachschaden bei Wohhausbrand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Ein Brand löste am Sonntag einen Feuerwehreinsatz in Rosenheim aus. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Lesen sie auch:

Den Bericht mit Fotos

Am Sonntag, 22. Juli, entstand bei dem Brand einer Wohnung im Süden Rosenheims ein Sachschaden von über 50.000 Euro. Personen kamen dabei nicht zu schaden. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Um 12.00 Uhr ging bei der ILS die Meldung über das Feuer in dem Mehrfamilienhaus ein. Die eintreffende Feuerwehr stellte Rauchentwicklung unterhalb des Dachstuhles fest. Der 75-jährige Wohnungsinhaber und seine 67-jährige Ehefrau konnten das Haus unverletzt verlassen. Durch das schnelle Eingreifen mehrerer Dutzend Einsatzkräfte der Rosenheimer Feuerwehren konnte das Feuer rasch eingedämmt und das Schlimmste verhindert werden. Das Feuer ist in der Wohnung des Ehepaares im 1. Obergeschoß ausgebrochen. Zur Klärung der Brandursache hat die Kriminalpolizei Rosenheim die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigem Kenntnisstand scheidet vorsätzliche Brandlegung aus.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser