Gleich drei Mal klickten die Handschellen

Ende der Einbruchserie: Diebesbande geschnappt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Ende März konnten zwei Täter bei einem Einbruch auf frischer Tat ertappt werden. Am Dienstag klickten erneut die Handschellen: Ein Trio wurde verhaftet.

Am Dienstag, 7. Juli, gegen 6 Uhr klickten gleich drei Mal die Handschellen. Das Amtsgericht Rosenheim stellte aufgrund der akribischen Ermittlungen der Kriminalpolizei Rosenheim Haftbefehle gegen eine Einbrecherbande aus. Dabei handelt es sich um einen 20- und einen 21-Jährigen aus Rosenheim, sowie um einen 20-Jährigen aus Kolbermoor.

Auf die Spur kamen die Ermittler dem Trio, als zwei von ihnen im März 2015 bei einem Einbruch in die staatliche Berufsschule in Rosenheim noch am Tatort festgenommen werden konnten. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Rosenheim konnte dann aufgrund ihrer umfangreichen Ermittlungsarbeit den Tätern insgesamt neun Einbrüche nachweisen, die sie inzwischen auch eingeräumt haben. Begonnen hat die Serie vor einem Jahr mit einem Einbruch in eine Gaststätte in Rosenheim. Im September 2014 brachen die Täter in die Vereinsheime bzw. Sportgaststätten in Pang, Bruckmühl, Götting und Neubeuern ein. Zwei Schulen in Westerndorf und Rosenheim wurden im Oktober 2014 durch das Trio heimgesucht. Im März dieses Jahres brach das Trio in eine Gaststätte in Rosenheim ein.

Die Bande hatte es überwiegend auf Bargeld abgesehen. Sie konnten jedoch nur einen relativ geringen Betrag erbeuten. Der von ihnen verursachte Sachschaden beträgt jedoch fast 20.000 Euro. Dem Trio wird ein Verbrechen des Schweren Bandendiebstahls vorgeworfen. Entsprechend erließ am Montag, 6. Juli, das Amtsgericht Rosenheim auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, Haftbefehl gegen die Beschuldigten.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser